Info-Abend mit anschließender Containertour am 19.11. in Aachen

Am 19.11.2018 gibt es einen Info- und Diskussionsabend zum Thema Lebensmittelvernichtung und nachhaltiges Wirtschaften mit anschließender Einführungstour.

Ort: Café Mundo im Welthaus Aachen (An der Schanz 1)
Zeit: 19.11.2018, Beginn um 20 Uhr (Info-Abend und Diskussion sind für ca. zwei Stunden geplant, danach dann die Tour)

Organisiert wird das diesmal von der Sozialistischen Alternative. Hier ihr Einladungstext:

Volle Bäuche statt volle Tonnen!

Überproduktion und Lebensmittelvernichtung bekämpfen – Containern entkriminalisieren! Info- und Diskussionsabend mit Containern-Aktivist und Buchautor Christian Walter

Fast die Hälfte aller Lebensmittel in Deutschland werden weggeworfen. Wer wirft sie weg? Und warum?
Immer mehr Menschen containern: Sie holen sich genießbare Lebensmittel aus den Mülltonnen der Supermärkte. Das ist in Deutschland verboten. Was findet man in den Tonnen? Worauf sollte man achten, wenn man mit dem Containern anfangen möchte? Warum ist das Containern illegal? Warum wird eigentlich viel mehr Essen produziert als benötigt? Wie kann man grundsätzlich etwas ändern? Warum ist FairTrade nicht fair und welche Rolle spielen die Beschäftigten der Supermärkte?

Diese und viele weitere Fragen behandelt Christian Walter in seinem Buch „Volle Bäuche statt volle Tonnen!“ Er betreibt das Facebook-Blog „Aachen Containert“, ist Containern-Aktivist und Sozialist aus Aachen. Er ist Mitbegründer der Initiative „Containern ist kein Verbrechen!“.

Bei dem Info-Abend wird er sein Buch vorstellen und seine Thesen diskutieren. Im Anschluss geht es die Möglichkeit, gemeinsam praktisch containern zu gehen.


0 Antworten auf „Info-Abend mit anschließender Containertour am 19.11. in Aachen“


  1. Keine Kommentare

Antwort hinterlassen

XHTML: Du kannst diese Tags benutzen: <a href=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote> <code> <em> <i> <strike> <strong>


sechs − zwei =