Archiv für Dezember 2017

Containertour am 10.12.

Wir laden euch alle ein zur gemeinsamen Containern-Tour!

Dazu treffen wir uns am Sonntag, 10.12., um 15 Uhr am Aachener HBF.

Zuerst gibt es eine kurze theoretische Einführung.
Konkret heißt das, dass folgende Fragen behandelt werden:
- Ein bisschen was allgemeines zum Containern, unserem Bündnis und Kriminalisierungsversuchen
- Der rechtliche Rahmen, in dem sich das Containern bewegt
- Gesundheit und Sicherheit
…und natürlich alle Fragen, die ihr mitbringt.
Sobald alles geklärt ist brechen wir in kleinen Gruppen zum Containern auf.
Natürlich darf sich jede und jeder eingeladen fühlen, teilzunehmen: Neulinge, die noch nie containert haben genauso wie die Teilnehmer*innen vom letzten mal und ‚alte Hasen‘.

Das solltest Du mitbringen:
- Taschen / Rucksack, der dreckig werden darf
- nicht die besten Klamotten
- Taschenlampe
- Handschuhe (Einweghandschuhe tun’s vollkommen – für alle, die keine zur Hand haben, bringen wir ein paar mehr mit).

Naturgemäß ist das Containern selbst leider nicht barrierefrei, Rollstuhlfahrer*innen sind aber natürlich trotzdem eingeladen. Dabei sein ist ja auch schon was :)

Wir werden auch die Presse zu dem Event einladen.

Zeitlich werden wir zwei bis drei Stunden unterwegs sein. Natürlich ist es möglich jederzeit zu gehen.

Wir freuen uns auf rege Teilnahme!

Petition ist online

Neue Petition online – bitte unterschreiben! Containern per Gesetz entkriminalisieren!

Hallo zusammen,

endlich ist es soweit – unsere Petition zur gesetzlichen Entkriminalisierung des Containerns ist online! Viele von euch haben in den letzten Monaten bereits Unterschriften auf Papier gesammelt. Seit heute kann die Petition auch online unterschrieben werden – vier Wochen lang. Wir wollen in dieser Zeit die notwendigen 50.000 Unterschriften erreichen. Dabei kommt es auf jede und jeden von euch an!

Folgende Punkte wollen wir mit dieser Petition erreichen:
1. Das Containern genießbarer Lebensmittel (und das Mitnehmen von Sperrmüll) ist außer Strafe zu stellen
2. Verbot von Lebensmittelvernichtung im großen Stil
3. Ein freier Zugang zu genießbaren, für den Müll bestimmten Lebensmitteln muss gewährleistet werden.

Diese Petition richtet sich direkt an den Petitionsausschuss vom Bundestag. Erreichen wir die 50.000 Unterschriften, muss dieser sich damit in einer öffentlichen Sitzung beschäftigen, was eine große öffentliche Aufmerksamkeit für unsere Forderungen bringen würde.

Bitte unterschreibt alle, auch wenn ihr euch dafür registrieren müsst. Helft bitte auch mit, die Petition bekannt zu machen: Informiert Freunde und Bekannte, nutzt soziale Netzwerke, Mailverteiler etc. Auf diese Petition haben wir lange hingearbeitet, lasst sie uns gemeinsam zu einem Erfolg machen!

Hier der Link:
https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2017/_11/_02/Petition_74584.html

Vielen Dank!